Folge 022 – „Bro Porn“ & Walt Disney

Markus redet nicht über Pornos, sondern über die heteronormativitätskritische Analyse von anti-homophoben Aktionen von Heteromännern, die in zwei Artikeln in der Huffington Post als „Bro Porn“ bezeichnet wurden. Benjamin widmet sich (ab 54:05) dem Leben und Werk von Walt Disney, einem der Väter der modernen Unterhaltungsindustrie.

Folge 022 – jetzt abspielen

Advertisements

3 Gedanken zu “Folge 022 – „Bro Porn“ & Walt Disney

  1. Das war die erste Folge, die ich von euch gehört habe und mir hat sie sehr gut gefallen! Eure sehr differenzierte Diskussion rund um „Bro Porn“ fand ich sehr, sehr schön. Bin gespannt auf die Zukunft eures Podcasts!

    Gefällt mir

  2. Danke für deinen Kommentar! „Abkämpfen“ am Thema trifft es wohl ganz gut – kein einfach zu fassendes Thema. Aber genau das macht vielleicht auch den Charakter des „Gesprächs“ aus, das wir im Titel führen. Schön, dass unser verbales Abmühen, das Vor- und Zurück dich nicht abgeschreckt hat 🙂

    Gefällt mir

  3. Was für eine tolle Folge. Mir hat es sehr gut gefallen wie ihr euch an dem Thema „Bro Porn“ abkämpft, kritisch und differenziert diskutiert.
    Mir fiel zur Heteronormativität sofort ein typischer Gesprächsverlauf ein, wenn mir jemand etwas über Menschen erzählt die homosexuelle sind. „Ach ja und der ist schwul.“…. Als ob diese Information etwas wichtiges beitragen würde. Über einen Heterosexuellen würde man diese Information niemals weitergeben, da man davon grundsätzlich ausgeht.
    Bei homosexuellen Frauen habe ich oft das Gefühl, dass sie eh nicht ernst genommen werden. Subjektives Empfinden.
    Danke für diese tolle Folge. Macht weiter so!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s